Nieren-Screening


Die Studien zeigen, es gibt eine hohe Anzahl an Nierenfehlbildungen.
Bei Neugeborenen sind ca. 1,2 Prozent betroffen, so kommt etwa
jedes hundertste Baby mit einer Nierenfehlbildung auf die Welt.
Bei jedem Kind sollte daher nach der Geburt ein sonographisches
Screening auf solche Fehlbildungen gemacht werden.


Warum ist die frühzeitige Erkennung
von Nieren- und Harnwegsanomalien so wichtig?

Komplizierte Harnwegsinfekte bei Nierenfehlbildungen können
durch vorbeugende Maßnahmen verhindert werden Verhinderung
von Nierennarben bedeutet Vermeidung von lebenslanger Hochdruck-
behandlung Operative Korrekturen zum optimalen Zeitpunkt führen zu hervorragenden Langzeitergebnissen spezielle kindernephrologische Betreuung eröffnet auch bei funktionell stark geschädigten Nieren
neue Perspektiven.


Wie ist die derzeitige Situation?


- Jeder 3. Säugling mit einem Harnwegsinfekt hat eine Harnwegsanomalie.
- Säuglingsnieren werden durch Infekte besonders geschädigt, weil die
- Säuglingsniere sich noch entwickelt.
- Harnwegsinfekte im Säuglingsalter werden zu spät diagnostiziert.
- Hochdruck im Kindesalter wird in einem Drittel der Fälle durch
- entzündlich bedingte Nierennarben verursacht.
- Urinabflussstörungen, die der operativen Korrektur bedürfen,
- zerstören langfristig die Nieren, verursachen aber keine Beschwerden.
- 54% der Kinder mit chronischer Nierenschwäche haben als Grund-
- erkrankung eine angeborene Fehlbildung der Nieren oder Harnwege.



Wie kann Ihrem Kind geholfen werden?


Eine einfache Ultraschalluntersuchung der Nieren und der Blase kann
die wichtigsten Nierenfehlbildungen erkennen. Ihr Kind kann dadurch
rechtzeitig eine angemessene Behandlung bekommen.

Kinder- und Jugendarzt-Praxis Dr. Beschorner in 36381 Schlüchtern, Spenglersruh 1b

AKTUELLE PRAXISINFORMATIONEN
 
PRIVATPRAXIS SALU-MED

Aktuelle Praxis-Informationen
Zur Privatpraxis SALU-MED
Kinderarzt Dr. Beschorner Schlüchtern 615838

Dr. med. Frank Beschorner
Praxis für Kinder- und Jugendmedizin


36381 Schlüchtern, Spenglersruh 1b
Tel. 06661-4077
Fax 06661-730162
anmeldung@jugendarzt.de